Green_fairy.

Schwarze Spieluhr

Fairies and Ghosts Photobucket

Navi

Startseite Gästebuch Archiv About me

Welcome

Hier kann ein kleiner text über dich reingeschrieben werden... Natürlich kannst du auch etwas anderes hier reinschreiben.

Link

Link Link Link Link

Credits

Designer

Happy New Year?

 
Happy New Year!
 
Ich hoffe, dass alle gut reingerutsch sind und sich
besser fühlen als ich!
 
Ich habe gestern/heute doch wirklich einiges intus gehabt.
Es fängt mit Wasser an und endet bei ziemlich viel Sekt.
Eigentlich sollte ich nichts trinken, weil mein Kreislauf in letzter Zeit eh versagt. Dazu kommt, dass es eher eine Sünde ist.
Neuer Vorsatz für dieses Jahr:
Weiterhin straight bleiben - ohne Ausnahmen!
 
Und noch einiges mehr kommt dazu:
-Ich fühl mich scheiße, weil ich wegen meinem Zustand eine Freundin sitzen gelassen hab.
-Ich habe keine Lust mehr auf familiäre Feiern.
-Ich glaub, ich hab mich verliebt >_<.
-Ich habe etwas gehört, dass ich nicht hören wollte und mich mit einer gewissen Tatsache nicht abfinden kann.
 
Naja, neues Jahr...neues Glück!
 
 
1.1.09 16:31


Tagebuch eines ungeborenem Babys

 
5. Oktober:
Heute begann mein Leben. Meine Eltern wissen es noch nicht, aber ich bin schon da. Ich werde ein Mädchen sein - mit blondem Haar und bauen Augen. Alle meine Anlagen sind schon festgelegt, auch daß ich eine schwäche für Blumen haben werde.

19. Oktober:
Manche sagen, ich sein noch gar keine richtige Person, sondern nur meine Mutter existiere. Aber ich bin eine richtige Person, genauso wie ein kleiner Brotkrümmel eben Brot ist. Meine Mutter existiert. Ich auch.

23. Oktober:
Jetzt öffnet sich schon mein Mund. Denke nur, in ungefähr einem Jahr werde ich lachen und später sprechen. Ich weiß was mein erstes Wort sein wird: MAMA

25. Oktober:
Mein Herz hat heute zu schlagen begonnen. Von jetzt an wird es für den Rest meines Lebens schlagen, ohne jemals innezuhalten, etwa um auszuruhen. Und nach vielen Jahren wird es einmal ermüden. Es wird stillstehen, und ich werde sterben.

2. November:
Jeden Tag wachse ich etwas. Meine Arme und Beine nehmen gestalt an. Aber es wird noch lange dauern, bis ich mich auf diese kleinen Beine stellen und inn die Arme meiner Mutter laufen kann und bis ich mit diesen kleinen Armen Blumen pfücken und meinen Vater umarmen kann.

12. November:
An meinen Händen bilden sich winzige Finger. Wie klein sie sind. Ich werde einmal meiner Mutter übers Haar streichen können.

20. November:
Erst heute hat der Arzt meiner Mutter gesagt, dass ich hier unter ihrem Herzen lebe. O wie glücklich sie doch sein muß! Bist du glücklich, Mama.

25. November:
Mama und Papa denken sich jetzt wahrscheinlich einen Namen für mich aus. Aber die wissen ja gar nicht, dass ich ein kleines Mädchen bin. Ich möchte gern Susi heißen. Ach, ich bin schon so groß geworden.

10. Dezember:
Mein Haar fängt an zu wachsen. Es ist weich und glänzt so schön. Was für Haare Mama wohl hat?

13. Dezember:
Ich kann schon bald sehen. Es ist dunkel um mich herum. Wenn ich geboren werde, werde ich lauter Sonnenschein und Blumen sehen. Am liebsten aber möchte ich meiner Mama sehen. Wie siehst du wohl aus, Mama?

24. Dezember:
Ob Mama wohl die Flüstertöne meines Herzen hört? Manche Kinder kommen nämlich etwas kränklich zur Welt. Aber mein Herz ist stark und gesund. Es schlägt so gleichmäßig: bum - bum,bum - bum. Mama, du wirst eine gesunde kleine Tochter haben!

28. Dezember:
Heute hat meine Mama mich umgebracht.
WARUM? 
28.12.08 17:10


 
Wieder krächzte die Krähe:

"Narr! Die Hauptsache hättest du begreifenn sollen! Wie kann man einem Menschen gefallen, der einem selber nicht gefällt? Was denkst du dir eigentlich? Glaubst du, du könntest jemandem etwas vormachen? Du hast etwas gegen ihn und bist bestrebt, in ihm Symphatie für dich zu erwecken? Nie wird dir das gelingen, und wenn du dich vor dem Spiegel nur so abrackerst!"

 
24.12.08 19:25


Leichenschmaus

 

gib fein acht
gib fein acht
ich hab dir etwas mitgebracht

einen linken arm
etwas vom gedärm
alles gut und leicht zu verzehren

das wird ein fest, ein wahrer leichenschmaus
ich lad euch ein, kommt mit in mein altes haus
dort wird gefeiert und gelacht
wir tanzen durch die lange nacht

[Jack Slater-Leichenschmaus]

 

24.12.08 00:33


 
Love is like a rose
That grows slowly
Then one day it blossoms
Until the time comes
When it withers away
Like nothing was ever there
Except for the memories
That were once shared
 
 
 
 
24.12.08 19:21


Tanz, Kinder, tanz

 
Ich bin gekommen
Um euch die Angst zu nehmen
Und ich bringe euch Schmerz
Lust, Feuer und Sturm und das ewige Leben
Tanz, Kinder, tanz
Tanz um das Feuer
 
[Der Bote-Ich bin gekommen]
24.12.08 00:22


Gratis bloggen bei
myblog.de